.: BUA YAI THAI-MASSAGE :.
 
  Die traditionelle Thailändische Massage entwickelte sich aus Elementen der indischen und chinesischen Medizin. Sie ist eine der ältesten Therapiemethoden Thailands, über 2500 Jahre alt, entstanden in Indien. Als Begründer gilt ein nordindischer Arzt namens Jivaka Kumar Bhacca. Er war Zeitgenosse und Freund Buddhas, Leibarzt am Hofe der Magadha-Könige. Durch die Verbreitung des Buddhismus kam die Massagetechnik nach Thailand und wurde zuerst nur von Mönchen in Klöstern ausgeübt.

Das Prinzip ist das gleiche wie bei der TCM, traditionelle chinesische Medizin. Es wird über die Meridiane, thailändisch Sen, behandelt. Sämtliche Gelenke werden mobilisiert und Muskeln gedehnt. Dies bewirkt eine Auflösung von Blockaden, die den natürlichen Fluss der Lebensenergie behindern. Die Massage führt zu grosser Tiefenentspannung.

Der passive Körper tritt langsam mit Leichtigkeit immer tiefer in die Entspannung ein. Negative Energien schmelzen dahin. Durch die Reise durch den Körper setzt ein wohltuender meditativer Zustand ein. Der Energiefluss wird gekräftigt und wieder ins Gleichgewicht gebracht.

Wie in fast allen Traditionell-Medizinischen Systemen Asiens wird auch in der thailändischen Medizin den
Energien des Körpers grosse Bedeutung beigemessen. Ausser dem offensichtlichen Effekt, wie die absolute Entspannung, wird dabei Ihr Immunsystem stimuliert und die Flexibilität der Bänder, Muskeln und Sehnen wird dabei gesteigert.

Unser Personal wurde auf der renomiertesten Massageschule Thailands ausgebildet und bietet erstklassige
Thai-Massage in exklusiver Atmosphäre.
 

 

BUA YAI THAI-MASSAGE  •  Rittergasse 1  •  36304 Alsfeld